VERLIEBT, VERLOBT, EIN LIEBESBOOT
1. November 2019
Ein Fluss der Liebe …
18. Dezember 2019

Klassik, die begeistert – Ein Portraitshooting mit Kunstgeschichte

Die Bayerische Staatsoper gehört zu den renommiertesten Opernhäusern der Welt – so facettenreich und ein Gebäude mit großartiger Geschichte … Obwohl das Opernhaus im zweiten Weltkrieg bereits das zweite Mal zerstört wurde, konnte man mit viel Mühe, Zeit und Kosten einen Wiederaufbau garantieren. Heute ist die Oper die Bühne vieler sagenhafter Kunstwerke.

Egal ob ein Klassiker wie Turandot oder ein echtes Drama der modernen Darstellung der Oper La Favorite von Gaetano Donizetti – in den letzten drei Jahren habe ich definitiv eine starke Leidenschaft für diese Art von Kunst entwickelt und jeder Besuch ist immer wieder ein Highlight für mich. Dieses Mal war ich aber nicht wegen der großartigen Vorstellungen vor Ort. Denn neben diesen bietet die Münchner Oper auch eine hinreißende Kulisse für jegliche Fotovariationen. 

Die imposanten Säulen am Eingang lehnen sich den griechischen Bauten an, wirken mächtig, aber auch gleichzeitig sehr edel und durchdacht. Der kolossale Eingang wird von langen und schmalen Treppen angehoben. Genau diese zwei Attribute haben wir für unser Shooting genutzt, um Classy-Business Portraits von Julius zu gestalten und dabei eine Umgebung zu nutzen, die nobel und zugleich stimmig mit dem Fotokonzept ist. Angefangen mit einem schicken Anzug an den Emporen der Staatsoper, beendeten wir unser Shooting mit einem lässigen Rolli, ganz im „James Dean-Look“, mitten im Hofgarten. 

Und so ganz nebenbei: Nein, es war an diesem Tag nicht so warm, wie die Bilder es vielleicht vermuten lassen… Im Gegenteil, wir haben einen der kältesten Tage des Jahres erwischt! Aber dafür haben wir uns, wie ich finde, tapfer geschlagen. Vor allem Julius, der das Shooting in seinem eleganten Zweiteiler auch bei Minustemperaturen mit Bravur gemeistert hat.

Chapeau, es war mir eine Freude!

KONTAKT